Der FIFA StatsTracker ist eine in C++ geschriebene und auf mobile Systeme (v.a. Tablets und Touch-Notebooks) ausgelegte Software, die während eines FIFA-Matches die Statistiken der beteiligten Spieler erfassbar macht und eine umfassende Auswertung der Daten bereitstellt, um einen Vergleich untereinander zu ermöglichen.


Die regelmäßige "Daddelei" unter Freunden wird noch viel attraktiver, wenn sich die Ergebnisse der letzten Aufeinandertreffen messen lassen. Scorerpunkte, Effektivitätswerte und Rekorde motivieren jeden Spieler, seine Leistung noch weiter zu steigern und den Konkurrenten auszustechen.


Die Idee

Das Projekt wurde auf Basis der Idee eines langjährigen Freundes und Spielpartners ins Leben gerufen. Die Software basiert auf dem ersten Release aus dem Jahre 2016, der jedoch momentan ausschließlich privat genutzt wird. Das Resultat dieses Projektes soll nach Fertigstellung aber öffentlich verfügbar sein, um von uns und anderen begeisterten Spielern genutzt und weiterentwickelt zu werden.


Voraussetzungen

  • PC oder Notebook (OS: Windows), am Besten mit Toucheingabe, um die Features der Anwendung voll auskosten zu können
  • Spielekonsole mit einer Fußballsimulation (FIFA oder PES). Die Version des Geräts oder des Spiels ist irrelevant, der StatsTracker lässt sich mit jeder Version verwenden

Liste der geplanten Features

  1. Mehrspielermodus: Es können beliebig viele Spieler (Standard: 2) an einem Event teilnehmen
  2. Hin- und Rückspiel (Tête-à-tête-Modus): Auswärts erreichte Ereignisse werden in der Bewertung stärker gewichtet
  3. Karrieremodus: Alle Spiele einer Saison werden zusammen gefasst
  4. Turniermodus: Die Spieler spielen mit mehreren Mannschaften
  5. (All-time)-Rekorde in vielen Kategorien
  6. und weitere..

Welche Werte werden erfasst?

  • Tore
  • Vorlagen
  • Aluminium-Treffer
  • Gelbe Karten
  • Rote Karten
  • Abseitsstellungen
  • Specials: Spezialaktionen während des Spiels

Personalisierung

Die Avatare der beteiligten Spieler können modifiziert werden. Darunter fallen selbstverständlich der Name, aber auch die gewünschte Primär- und Sekundärfarbe, die für die Gestaltung des angezeigten Avatars und der Punkteverteilung verwendet wird.

Statistiken

Für jeden Spieler werden auf Basis der vergangenen X Spiele Werte in verschiedenen Kategorien berechnet, die Aufschluss über die Form des Spielers geben.

Technische Umsetzung

Die Entwicklung erfolgt in C++ mit der IDE MS VisualStudio (2017) und dem GUI-Framework wxWidgets.

Im Hintergrund der Anwendung befindet sich eine SQLite-Datenbank, die sämtliche Eingaben speichert und auswertbar macht.

Screenshots

Folgen bald.

Siehe auch

  • VisualStudio
    wxWidgets-3.1.0 mit VisualStudio 2017 statisch kompilieren

    Für das Erstellen von grafischen Benutzeroberflächen ist das Framework wxWidgets m.E. die erste Wahl.

  • VisualStudio
    VisualStudio 2017: Definition von Präprozessorvariablen

    Um die Plattformunabhängigkeit eines Programms zu gewährleisten, ist die Arbeit mit Präprozessorvariablen im Quellcode von Vorteil. Die Implementierungen der Methodenrümpfe können dadurch in der selben Datei vorgenommen werden. Es kann jedoch vorkommen, dass beim Kompilieren eines Projekts das Betriebssystem und dessen Version nicht automatisch erkannt wird. Abhilfe schafft ein neuer Eintrag in den "Preprocessor Definitions" des Projekts.

  • BA
    Dokumentations- und Flowchartgenerator (C++)

    Entwicklung eines Dokumentations- und Flowchartgenerators für 8-Bit-AVR-Assembler-Projekte aus der Luftfahrt (C++)

    Dieser Titel ist zugleich das Thema meiner im Frühjahr 2017 an der OTH Regensburg vollendeten Bachelorarbeit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Homepage. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Mehr Informationen
OK, verstanden